FTI Glücksmomente im Sommer, Best of Mai - August

Preisbeispiele: Mit unseren repräsentativen Preisbeispielen und de- ren bildlichen Darstellung in Form von Säulendia- grammen ist es für Sie ab sofort noch einfacher, Ihren Wunschtermin zu finden. Die von uns ausgeschriebenen Preisbeispiele beziehen sich dabei jeweils auf die dort konkret aufgeführten Leistungen und Termine. Die weiteren Preise variieren im Übrigen abhängig von der von Ihnen gewählten Saison (Haupt- / Nebensai- son), vom Reisezeitraum (Ferientermine, Feiertage, werktags usw.), dem Buchungszeitpunkt (Frühbucherrabatte, Normalpreis) sowie den tatsäch- lich ausgewählten Reiseleistungen (wie z.B. Unterbrin- gungsart, Verpflegungsart, Abflughafen, usw.). Hinweise zur Preisdarstellung Abkürzungen: Flughafen: BRE Bremen CGN Köln DUS Düsseldorf FRA Frankfurt HAJ Hannover HAM Hamburg LEJ Leipzig MUC München NUE Nürnberg STR Stuttgart TXL Berlin-Tegel GRZ Graz LNZ Linz SZG Salzburg VIE Wien BSL Basel GVA Genf ZRH Zürich Sonstiges: p.E. pro Einheit p.P. pro Person REISE- UND ZAHLUNGSBEDINGUNGEN 115 a) Bei einem Rücktritt von Pauschalreisen hat FTI An- spruch auf eine angemessene Entschädigung, soweit der Rücktritt nicht von FTI zu vertreten ist oder soweit nicht am Bestimmungsort oder in dessen unmittelbarer Nähe außergewöhnliche Umstände auftreten, die die Durchführung der Reise oder die Beförderung von Per- sonen an den Bestimmungsort erheblich beeinträchti- gen. Umstände sind unvermeidbar und außergewöhn- lich, wenn sie nicht der Kontrolle von FTI unterliegen und sich ihre Folgen auch dann nicht hätten vermeiden lassen, wenn alle zumutbaren Vorkehrungen getroffen worden wären. Für die Berechnung der Entschädigung ist der Zeitpunkt des Beginns der ersten vertraglichen Pauschalreiseleis- tungmaßgeblich.DieserZeitpunktgiltauch fürallewei- teren Leistungen als Reiseantrittsdatum. b) Bei einem Rücktritt von touristischen Einzelleistun- gen hat FTI Anspruch auf eine angemessene Entschädi- gung, soweit der Rücktritt nicht von FTI zu vertreten ist. Für die Berechnung der Entschädigung ist der Zeitpunkt des Beginns jeder vertraglichen Einzelleistung maßgeb- lich. Bei mehreren einzelnen Reiseleistungen sind die Stornogebühren einzeln zu berechnen und anschlie- ßend zu addieren. (2) FTImachtvonderMöglichkeitGebrauch,den ihrzuste- hendenEntschädigungsanspruchunterBerücksichtigung des Zeitraums zwischen Rücktrittserklärung und dem Rei- sebeginn, der zu erwartenden Ersparnis von Aufwendun- gendesReiseveranstaltersFTIunddeszuerwartendenEr- werbsdurchanderweitigeVerwendungderReiseleistung zupauschalieren.Soweitnichtvorvertraglichabweichend unterrichtet und im Rahmen der Buchungsbestätigung/ Rechnung abweichend aufgeführt, finden für die Pau- schalierung die am Ende dieser Reise- und Zahlungsbe- dingungen zu Ziffer 10 (2) bekanntgegebenen Fristen und Entschädigungssätze Anwendung. (3) Sie haben grundsätzlich die Möglichkeit nachzuwei- sen, dass FTI kein oder ein geringerer Schaden entstan- den ist. IndiesenFällenerfolgtdanndieBerechnungder Entschädigung im Einzelfall. (4) Bei Nichtantritt der Reise oder bei Nichtinanspruchnah- me einzelner Reiseleistungen, zu deren vertragsgemäßer Erbringung FTI bereit und in der Lage war, bleibt der An- spruchaufZahlungdesgesamtenReisepreiseserhalten. Grundsätzlich wird sich FTI in diesem Fall aber bei den Leistungsträgern bemühen, ersparte Aufwendungen für die Nichtinanspruchnahme der Leistung zu erhalten. Soweit solche ersparten Aufwendungen an FTI erstattet werden, wird FTI diese auch an Sie erstatten. 11. Identität der ausführenden Flug- gesellschaft Gemäß der EU-Verordnung Nr. 2111/05 weist FTI hier- mit auf die Verpflichtung des Veranstalters hin, Sie über die Identität der ausführenden Fluggesellschaft für alle Beförderungsleistungen auf dem Hin- und Rück- flug vor Vertragsschluss zu informieren, sofern die Flug- gesellschaft bereits vor Vertragsschluss feststeht. Wir verweisen insoweit auf die Angaben in der jeweiligen Leistungsbeschreibung über die eingesetzten Flugge- sellschaften. Soweit die Fluggesellschaft noch nicht fest- steht, informieren wir Sie vor Vertragsschluss über die Fluggesellschaft, die voraussichtlich den Flug durchfüh- ren wird. Sobald die Fluggesellschaft feststeht, werden wirsicherstellen,dass Ihnendie Informationenhierüber so rasch wie möglich zugehen. Dies gilt auch für jede et- waige Änderung bei den die Flugleistung ausführenden Fluggesellschaften. 12. Mängelanzeige und Abhilfe / Kündigung (1) Wird die Reiseleistung nicht frei von Mängeln er- bracht, können Sie als Reisender vom Reiseveranstal- ter FTI Abhilfe verlangen. Sie sind insofern verpflichtet, Ihre Mängelanzeige unverzüglich an die Ihnen mit den Reiseunterlagen bekannt gegebene Kontaktperson zu richten, damit Abhilfe geschaffen werden kann. Sollte die Mängelanzeige bei dieser Kontaktperson schuldhaft nicht erfolgen, so kann dies für Sie zur Folge haben, dass Sie fürdieseMängelkeineAnsprüche (Minderung,Scha- densersatz) gegenüber FTI geltend machen können. (2) Wird die Reiseleistung durch einen Reisemangel er- heblich beeinträchtigt, kann der Reisende den Vertrag kündigen, sofern FTI eine vom Reisenden bestimmte an- gemessene Frist hat verstreichen lassen, ohne Abhilfe zu leisten. Die Bestimmung einer Frist bedarf es nicht, wenn die Abhilfe unmöglich ist, von FTI verweigert wird oder wenn sofortige Abhilfe notwendig ist. (3) Unabhängig von der sofortigen Anzeige des Man- gels vor Ort müssen etwaige Ansprüche auf Minde- rung/Schadensersatz gegenüber FTI geltend gemacht werden. Diese Anspruchsanmeldung kann dabei auch über Ihren Reisevermittler erfolgen. Schriftform wird empfohlen. 13. Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle FTI ist nicht zur Teilnahme an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle verpflichtet und nimmt an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbrau- cherschlichtungsstelle auch nicht teil. 14. Haftungsbeschränkung Die vertragliche Haftung von FTI für Schäden, die nicht Körperschäden sind und nicht schuldhaft herbeigeführt wurden, ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt. Etwaig darüber hinausgehende Ansprüche aufgrund geltender internationaler Abkommen oder auf diesen beruhenden Vorschriften bleiben von der Haftungsbe- schränkung unberührt. 15. Hinweis zur Haftungsbeschränkung im internationalen Luftverkehr Die Haftung bei Beförderungen im internationalen Luft- verkehr unterliegt im Falle desTodes oder der Körperver- letzung von Reisenden, der Verspätung von Reisenden und/oder Reisegepäck sowie der Zerstörung, des Verlus- tes oder der Beschädigung von Reisegepäck den Rege- lungen des Warschauer Abkommens oder des Montre- aler Übereinkommens. 16. Hinweis über die Unfallhaftung von Beför- derern von Reisenden auf See Die Haftung des Beförderers bei Beförderungen von Rei- senden auf See unterliegt im Falle des Todes oder der Körperverletzung von Reisenden, dem Verlust oder der BeschädigungvonGepäck,demVerlustoderderBeschä- digung von Wertsachen sowie bei Reisenden mit Mobi- litätseinschränkung bei Verlust oder Beschädigung von Mobilitätshilfen oder anderer Spezialausrüstung der Verordnung (EG) Nr. 392/2009 des Europäischen Parla- ments und des Rates vom 23.04.2009 über die Unfall- haftung von Beförderern von Reisenden auf See. 17. Reiseversicherungen In den Reisepreisen sind, soweit nicht ausdrücklich an- ders vermerkt, Reiseversicherungen nicht enthalten. Wir empfehlen den Abschluss von Reiserücktrittskos- ten-, Reisehaftpflicht-, Kranken- und Unfallversicherung. Soweit FTI oder Ihr Reisevermittler Reiseversicherun- gen anbieten, handelt es sich diesbezüglich nur um eine Vermittlungsleistung. Der Versicherungsvertrag kommt ausschließlich zwischen Ihnen und dem angegebenen Reiseversichererzustande.Ansprüchekönnennurdirekt gegenüber dem Versicherer geltend gemacht werden. Die Prämien für Versicherungen sind nicht Bestandteil des Reisepreises und sind mit Abschluss der Versiche- rung sofort zur Zahlung fällig. Von Versicherungsverträ- gen kann auch nicht zurückgetreten werden. 18. Datenschutz Die personenbezogenen Daten, die Sie dem Reiseveran- stalter FTI zur Verfügung stellen, werden elektronisch verarbeitet und genutzt, soweit es zur Begründung, Durchführung oder Beendigung des Reisevertrages und die Kundenbetreuung erforderlich ist. FTI hält bei der Er- hebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezoge- ner Daten die Bestimmungen der DSGVO ein. 19. IhrVertragspartner: FTI Touristik GmbH Anschrift: Landsberger Straße 88, 80339 München, Deutschland Telefon: +49 (0)89 2525 1090 E-Mail: info@fti.de AG München, HRB 71745 zu Ziffer 10 (2): Entschädigungssätze für Reiseleistungen der FTI Tou- ristik GmbH DieunterZiffer10(2)genanntenEntschädigungssätzefürPau- schalreisen,touristischeEinzelleistungensowiesonstigetouris- tischeEinzelleistungengebenwirwiefolgtbekannt. A. Individuelle Entschädigungssätze Gesonderte, von den folgend genannten, abweichen- de Entschädigungssätze gelten, soweit diese in der Leis- tungsbeschreibung der jeweiligen Reiseleistung(en) ausgeschrieben oder Ihnen vor Buchung mitgeteilt wur- den und im Rahmen der Buchungsbestätigung / Rech- nung aufgeführt sind. B. Entschädigungssätze für Pauschalreiseleistungen B.1. Alle Pauschalreiseleistungen, für die die folgenden Absätze B.2. und B.3. keine Anwendung finden: bis zum 30. Tag vor Reisebeginn 25% ab 29. – 22. Tag vor Reisebeginn 30% ab 21. – 15. Tag vor Reisebeginn 45% ab 14. – 10. Tag vor Reisebeginn 60% ab 9. – 4. Tag vor Reisebeginn 80% ab dem 3. Tag vor Reisebeginn bis Reiseantritt 85% des Reisepreises. B.2. Pauschalreiseleistung mit eingeschlossenem Linienflug undPauschalreiseleistungmitderKennzeichnung„XFTI“: bis zum 30. Tag vor Reisebeginn 40% ab 29. – 22. Tag vor Reisebeginn 55% ab 21. – 15. Tag vor Reisebeginn 65% ab 14. – 10. Tag vor Reisebeginn 70% ab 9. – 4. Tag vor Reisebeginn 80% ab dem 3. Tag vor Reisebeginn bis Reiseantritt 90% des Reisepreises. B.3. Pauschalreiseleistung Mietwagen mit inkludiertem FTI Service Paket: Mietwagen, die nicht zum „driveFTI“ oder „Cars & Cam- per“ Programm gehören, bis 24 Stunden vor Mietbe- ginn: kostenfrei. Für Camper und Wohnmobile finden die unter B.1. ange- führten Entschädigungssätze Anwendung. C. Entschädigungssätze für touristische Einzelleis- tung(en) C.1. Unterbringungs- und Beherbergungs-Einzelleis- tung(en) wie „Nur-Hotel“, „Nur-Ferienhaus“, „Nur-Fe- rienappartement“ sowie Tagesausflüge mit und ohne Reiseleitung: bis zum 30. Tag vor Reisebeginn 25% ab 29. - 22. Tag vor Reisebeginn 30% ab 21. - 15. Tag vor Reisebeginn 45% ab 14. - 10. Tag vor Reisebeginn 60% ab 9. - 4. Tag vor Reisebeginn 80% ab dem 3. Tag vor Reisebeginn bis Reiseantritt 85% des Reisepreises. C.2. Flugbeförderungs-Einzelleistung(en) („Nur-Flug“) als Charterflüge und als Flüge mit der Kennzeichnung „FFLY“: bis zum 30. Tag vor Reisebeginn 50% ab 29. Tag bis 4. Tag vor Reisebeginn 75% ab dem 3. Tag vor Reisebeginn bis Reiseantritt 85% des Reisepreises. C.3.Flugbeförderungs-Einzelleistung(en) („Nur-Flug“)als Linienflüge, Interkontinentalflüge,Transpazifikflügeund innerstaatliche Flüge im Zielgebiet: Die in Abhängigkeit des von Ihnen gewählten Fluges und Tarifes anwendbaren Konditionen der Fluggesell- schaft werden Ihnen jeweils vor Buchung des ausge- wählten Flugtarifes von der Buchungsstelle mitgeteilt. C.4. Sonstige Beförderungs-Einzelleistung(en): Fährfahrten, Bus-, Einzel- und Gruppentransfers, Li- mousinen-Service, Verkehrsmitteltickets/-pässe (z.B. U-Bahn, Zug, Bus): bis zum 30. Tag vor Reisebeginn 25% ab 29. - 22. Tag vor Reisebeginn 30% ab 21. - 15. Tag vor Reisebeginn 45% ab 14. - 10. Tag vor Reisebeginn 60% ab 9. - 4. Tag vor Reisebeginn 80% ab dem 3. Tag vor Reisebeginn bis Reiseantritt 85% des Reisepreises. C.5. Sonstige touristische Einzelleistung(en): Konzert-, Opern-, Theater-, Musicalkarten, Skipässe, Greenfees, Stadtrundfahrten, Eintrittskarten für Muse- en,Wellnesspakete: Diese Reiseleistungen unterfallen nicht den pauschalier- ten Stornosätzen. Die Höhe der Entschädigung bestimmt sich vielmehr nach den gesetzlichen Regelungen unter Berücksichtigung des Werts der von FTI ersparten Auf- wendungen sowie dessen, was FTI durch anderweitige Verwendung der Reiseleistung erwirbt. Reise- und Zahlungsbedingungen für Pauschalreisen und touristische Einzelleistungen

RkJQdWJsaXNoZXIy NTk5ODUz